Auf Hessens Straßen ist die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle gesunken.

In den ersten elf Monaten des Vorjahres verloren 211 Menschen ihr Leben im Straßenverkehr und damit drei weniger als von Januar bis November im Jahr zuvor, wie das Statistische Landesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Im November wurden 14 Todesopfer gezählt. Im Jahr zuvor lag die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle in diesem Monat noch bei 16. Die Zahl der Unfälle mit Verletzten betrug in der ersten elf Monaten 18.817. Das waren 5,5 Prozent weniger als von Januar bis November 2018.