Goldener Herbst Sonne Laub Gegenlicht

Sturmtief "Hendrik" hat Hessen einmal kräftig durchgeschüttelt. Was nach ihm kommt: Sonnenschein und milde Temperaturen. Der Goldene Oktober ist zurück!

Regen, Sturm, umgestürzte Bäume unter der Woche - Sonne, milde Temperaturen und Hochdruckwetter am Wochenende: Kaum ist Sturmtief "Hendrik" über Hessen hinweggefegt, sagt der Goldene Oktober wieder "Hallo". Schon am Freitag ist es angenehm mild und sonnig, am Samstag traut sich die Sonne erst vorsichtig, am Sonntag dann richtig heraus. Dann ist endgültig das gute Wetter zurück. Und wem dürfen wir dafür danken? Quedlinburgia!

So heißt das Hochdruckgebiet, das uns das schöne Wetter nach den Sturm-Tagen schenkt. Am Freitag kann es bei einem Sonne-Wolken-Mix 13 Grad geben, am Samstag trifft das Hoch in Hessen ein. Es werden wohl aber erst einmal "nur" drei Sonnenstunden. "Es dauert ein wenig, bis sich die Wolken auflösen", sagt hr-Meteorologe Michael Köckritz zur Erklärung.

Zwei Menschen bei Sturm verletzt

Am Sonntag gibt's dann aber 14 Grad und satte acht Sonnenstunden. "Dann entfaltet sich das Hoch so richtig", sagt Köckritz. Nur in der Nacht wird es ungemütlich, in ganz Hessen ist Frost-Gefahr. "Die Pflanzen sollten Sie lieber reinstellen", rät Köckritz.

Zuvor hatte Sturmtief Hendrik mit Tempo 100 in Hessen getobt, vereinzelt Schäden angerichtet und den Verkehr durcheinander gebracht. Die A5 musste zeitweise gesperrt werden, der Bahnverkehr zwischen Frankfurt und Köln stand lange still. An zahlreichen Orten lagen umgestürzte Bäume. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Am Montag geht's sonnig weiter

Ist das, was am Wochenende kommt, bloß ein Goldener-Oktober-Kurzgastspiel oder gar mehr? Am Montag geht es zumindest so weiter. Es bleibt angenehm mild bei 15 Grad. Neben der Sonne stören nur ein paar Nebelfelder. Ein klein wenig Hoffnung auf langanhaltendes Sonnen-Wetter ist also gegeben.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen