Die Stadt Wetzlar muss 4.600 Eichen in einem Auwald nicht fällen.

Mit dem Urteil vom Montag widersprach das Verwaltungsgericht Gießen dem Regierungspräsidium Mittelhessen. Dieses hatte die Fällung angeordnet, weil nicht alle Bäume wie vorgegeben einheimisch sind. Das aber sei laut Verwaltungsgericht rechtswidrig und ein immenser Eingriff in die Natur. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.