Die Ermittlungen nach dem Streit, bei dem ein 25-Jähriger auf dem Wetzlarer Bahnhofsvorplatz erstochen worden ist, dauern an. Ein zunächst festgenommener Mann wurde inzwischen wieder entlassen.

Nach dem tödlichen Streit in Wetzlar hat die Polizei einen 24-Jährigen wieder entlassen. Wie die Staatsanwaltschaft Wetzlar am Donnerstagmorgen mitteilte, war der Mann offenbar nur Zeuge der Auseinandersetzung auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Ermittlungen bezüglich des Täters dauern demnach an.

Zwei Menschengruppen waren laut Polizei auf dem Platz am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr heftig miteinander in Streit geraten. Dabei hatte ein in Wetzlar lebender Mann mehrere Stichverletzungen erlitten. Rettungskräfte brachten den 25-Jährigen sofort ins Krankenhaus, er starb aber noch während der Notoperation.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Festgenommener nach tödlicher Attacke wieder frei

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz
Ende des Audiobeitrags

Noch nicht bekannt ist ebenfalls, worum es bei dem Streit ging und wie viele Menschen an der Auseinandersetzung beteiligt waren.

Sendung: hr3, 25.06.2020, 10.00 Uhr