Audio

Audioseite Lullusfest 2021 fällt aus

Bunte Eindrücke von einem Jahrmrkt mit fliegendem Karusell, Luftballons und weiteren Fahrgeschäften.

Auch im zweiten Corona-Jahr wird es in Bad Hersfeld kein Lullusfest geben. Der Trost: Im Lullusmonat Oktober soll es eine Alternative geben.

Auch im zweiten Corona-Jahr findet das Lullusfest in Bad Hersfeld nicht statt. Wie die Stadt dem hr bestätigte, hat der Magistrat am Montagabend nach längerer Diskussion entschieden, das vom 11. bis 18. Oktober angesetzte Volksfest erneut abzusagen.

"Wir hatten bis zuletzt die Tür offen und an unseren Planungen festgehalten, weil wir Bürger, Gäste und unsere Vertragspartner nicht enttäuschen wollten", sagte Bürgermeister Thomas Fehling (parteilos). Zuerst hatte die Bad Hersfelder Zeitung über die Absage berichtet. Rund 500.000 Menschen zieht das "Lolls" am Marktplatz jährlich an.

"Hürden zu groß"

Großveranstaltungen wie das Lullusfest könnten nur mit "extren hohen Hürden" wie Abstandsregelungen, Kontaktnachverfolgung oder Maskenpflicht stattfinden. Zudem bleibe die Corona-Situation im Oktober zu unsicher, um das älteste Volksfest Deutschlands zu organisieren. Die Corona-Verordnungen des Landes sind jeweils auf vier Wochen begrenzt, so sei eine längerfristige Planung nicht möglich.

Alternativ-Fest geplant

Wie die Stadt weiter mitteilte, habe der Magistrat beschlossen, Planungen für eine alternative Veranstaltungsreihe im Oktober voranzutreiben - ähnlich wie 2020 der "Andere Sommer" nach der Absage des Bad Hersfelder Festspiel-Sommers. So soll der "Andere Oktober" über die Absage des Lullusfests hinweg trösten und die Innenstadt beleben.

Eins soll jedoch vom Lullusfest bleiben: Derzeit würden Optionen für das traditionelle "Fierche" geprüft, erklärte Bürgermeister Fehling. Das "Fierche" gilt als Symbol des einwöchigen Fests, mit dem Entzünden wird traditionell das "Lolls" eröffnet.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen