Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf der Straße.
Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf der Straße. (Archivbild) Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Bei sonnigem Wetter ist es am Ostermontag wieder zu mehreren Motorradunfällen gekommen. Dabei wurde ein Biker getötet, weitere zum Teil schwer verletzt. In Südhessen stürzte ein Ehepaar mit einem Quad eine Böschung hinunter.

Auf einer Landstraße bei Schauenburg (Kassel) ist am Ostermontag ein 61 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei am späten Abend berichtete, hatte er bei einem Überholversuch die Kontrolle über seine Maschine verloren.

Dabei stürzte er und kollidierte anschließend mit dem entgegenkommenden Fahrzeug einer 63-Jährigen. Der Biker wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Quad kommt von Straße ab und stürzt ab

In Hirschhorn (Bergstraße) stürzte ein Ehepaar mit einem Quad mehrere Meter eine Böschung hinab. Dabei wurden der 58-jährige Fahrer und seine Frau schwer verletzt. Beide kamen ins Krankenhaus, die Frau musste mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden.

Nach Polizeiangaben war das Paar mit dem Gefährt immer weiter nach rechts von der Fahrbahn auf den unbefestigten Seitenstreifen abgekommen. Die genaue Ursache ist unklar.

Frontalzusammenstoß mit Wohnmobil

In Oberzent (Odenwald) wurde ein Kradfahrer lebensgefährlich verletzt, als er auf der B45 mit einem entgegenkommenden Wohnmobil zusammenstieß. Laut Polizei war der 51 Jahre alte Zweiradfahrer aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Der 71-jährige Wohnmobilfahrer blieb unverletzt.

Bei Geisenheim (Rheingau-Taunus) wurde ein 25 Jahre alter Biker schwer verletzt, als er die Kontrolle über seine Maschine verlor und in eine Leitplanke rutschte. Er kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus

Leichtere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer als er auf der L3035 bei Schlangenbad-Niedergladbach (Rheingau-Taunus) die Kontrolle über sein Zweirad verlor und ebenfalls in eine Leitplanke rutschte. Er wurde zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik gebracht.

Fahrerflucht auf Autobahn

Schon am Karfreitag und Ostersamstag war es zu schweren Unfällen mit Motorrädern gekommen. Auch dabei gab es einen Toten und mehrere Schwerverletzte.

Am Montag wurde außerdem bekannt, dass am Samstag auf der A648 bei Frankfurt ein 60 Jahre alter Motorradfahrer von einem Auto ausgebremst wurde und stürzte. Dabei wurde er schwer verletzt. Der Pkw-Fahrer flüchtete.

Sendung: hr1, 23.04.2019, 6.00 Uhr