Die Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen gegen den früheren Wiesbadener Oberbürgermeister Gerich (SPD) eingestellt.

Es habe sich kein hinreichender Tatverdacht ergeben, teilte die Behörde am Mittwoch mit.

Die Ermittlungen hatten sich um eine Spanienreise gedreht, die Gerich gemeinsam mit einem städtischen Manager 2014 unternommen hatte. Es stand der Verdacht der Vorteilsannahme im Raum. Der inzwischen freigestellte Manager hatte sich selbst angezeigt.