Brand Wiesbaden

Beim Brand eines Einfamilienhauses in Wiesbaden ist am Freitagabend ein Schaden von rund 300.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Hoher Schaden bei Wohnhausbrand

Brand Wiesbaden
Ende des Audiobeitrags

Das Feuer war nach Angaben der Polizei am Freitagabend in dem unbewohnten Gebäude im Stadtteil Mainz-Kastel ausgebrochen. Als die Feuerwehren eintrafen, stand das zweigeschossige Haus komplett in Flammen. Teile des Daches stürzten ein.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Feuerwehr war bis in die frühen Morgenstunden mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt. Warum das leer stehende Haus brannte, konnten die Ermittler am frühen Samstagmorgen noch nicht sagen. Das Gebäude wurde zerstört. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 300.000 Euro.

Sendung: hr-iNFO, 28.12.2019, 7 Uhr