Wegen der vielen Staus in Wiesbaden infolge der gesperrten A66-Brücke organisiert die Stadt die Einsätze von Feuerwehr und Rettungsdienst neu.

Damit soll eine schnelle Hilfe auch bei Staus gewährleistet werden, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Je nach aktueller Verkehrslage entscheide die Feuerwehr bei jedem Einsatz, ob von den üblichen Standardeinsatzplänen und -routen abgewichen wird, um eine Einsatzstelle schnellstmöglich erreichen zu können, erläuterte ein Sprecher.

Die Salzbachtalbrücke war vergangene Woche wegen Schäden gesperrt worden.