Ein 27-Jähriger mit allerlei auf dem Kerbholz ist im Wetteraukreis mit dem Versuch gescheitert, der Polizei zu Fuß zu entkommen.

Laut Polizeibericht vom Donnerstag nahm der Autofahrer an Silvester mittags an der Raststätte Wetterau-Ost die Beine in die Hand, um sich einer Fahrzeugkontrolle zu entziehen. Ein Streifenbeamter folgte dem Flüchtenden über frisch eingesäte Äcker, Weidezäune, eine Böschung und Brombeerhecken. Die Jagd endete bei einem Reiterhof, wo der Mann aufgab. Er hatte Alkohol und Drogen konsumiert, außerdem waren drei Haftbefehle gegen ihn offen. Er kam an Neujahr in Haft.