Die vor einigen Tagen gerissenen Schafe gehen auf einen Wolf zurück.

Das gab das Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) am Dienstag bekannt. Anfang des Monats hatte ein Landwirt in Nentershausen (Hersfeld-Rotenburg) drei tote Schafe vorgefunden. Ein weiteres Tier musste eingeschläfert werden. Laut HLNUG war es seit Ende März im Kreis schon zu zwei Vorfällen gekommen, bei denen nachweislich Schafe von einem Wolf getötet wurden: am 30. März bei Alheim-Licherode und am 14.Juni bei Ronshausen.