Sternschnuppen

Der Sternschnuppen-Strom der Leoniden erreicht Ende der Woche seinen Höhepunkt. Sternenfreunde in Hessen müssen allerdings auf Wolkenlücken hoffen, um welche zu sehen.

Für Sternschnuppen-Fans lohnt sich derzeit mancherorts ein Blick in den Himmel: Schon seit Donnerstag können sie den Meteorstrom der Leoniden bestaunen, in der Nacht von Sonntag auf Montag gibt es die meisten zu sehen. Dann erreicht der Sternschnuppen-Regen am Nachthimmel seinen Höhepunkt - mit einer in diesem Jahr eher bescheidenen Rate von rund zwanzig Meteoren pro Stunde.

Das Wetter in Hessen spielt für Sternenfreunde an diesem Wochenende allerdings nicht so richtig mit. "In der Nacht von Freitag auf Samstag wird es schwierig, Sternschnuppen zu sehen. Es ist bewölkt und im Norden und Osten regnet es", sagt hr-Meteorologe Michael Köckritz.

Auf den Bergen sei zum Teil Schnee dabei. In der zweiten Nachthälfte klart es laut Köckritz im Südhessen auf, dort könnte allerdings Nebel die Sicht trüben. Außerdem sollten sich Sternenschnuppen-Gucker warm einpacken: Die Temperaturen sinken auf bis zu -1 Grad.

Beste Aussichten von Samstag auf Sonntag

Die besten Aussichten, einen Blick auf die Leoniden-Schauer zu erhaschen, bestehen in der Nacht von Samstag auf Sonntag. "Da ist es anfangs noch klar und trocken. Erst im Laufe der Nacht wird es bewölkter", sagte der hr-Meteorologe. Es besteht die Chance, rund 15 Meteoren pro Stunde zu sehen.

In der Nacht darauf, wenn der Sternschnuppen-Strom seinen Höhepunkt erreicht, wird es leider wenig zu sehen geben. "In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es bewölkt und vielerorts regnet es. In höheren Lagen schneit es auch", so Köckritz. Mit Temperaturen mit bis zu -3 Grad ist das Sternschnuppen-Gucken im Freien eher etwas für Hartgesottene.

Weitere Informationen

Leoniden

Die Leoniden sind nach dem Sternbild Löwe (lat.: Leo) benannt. Ihren Ursprung haben die Meteore in der Trümmerwolke des Kometen 55P/Tempel-Tuttle. Sobald Bruchstücke des Kometen in die Erdatmosphäre eintreten, verglühen sie und werden zu Sternschnuppen. Die Leoniden sind mit etwa 70 Kilometern pro Sekunde außerordentlich schnell.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, alle wetter!, 15.11.2019, 19:15 Uhr