Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Zehn Verletzte bei Busunfall in Frankfurt (Foto: dpa Archiv)

Frankfurter Linienbus

Ein Linienbus ist in Frankfurt mit einem Auto zusammengestoßen. Bei dem Verkehrsunfall wurden zehn Menschen verletzt.

Ein Linienbus und ein Auto sind am Mittwochabend im Frankfurter Norden an einer Kreuzung zusammengestoßen, wie die Polizei am Donnerstag meldete. Beide Fahrer sowie acht Fahrgäste des Busses wurden leicht verletzt. Fünf der insgesamt zehn Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht.

Nach den Ermittlungen der Polizei fuhren das Auto und der Bus parallel zueinander auf der Friedberger Landstraße stadtauswärts. An einer Kreuzung wollte der 23 Jahre alte Autofahrer wenden und stieß mit dem Bus zusammen, der auf der Busspur unterwegs war. Das Wendemanöver war laut Polizei an dieser Stelle nicht erlaubt.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung

Der Busfahrer hatte noch vergeblich versucht, sein Fahrzeug abzubremsen. Der Verkehr auf der Friedberger Landstraße wurde wegen des Unfalls etwa eine Stunde lang umgeleitet. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei am Donnerstag nichts sagen.

Gegen den Autofahrer werde nun unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Sendung: hr-iNFO, 20.06.2019, 16.00 Uhr