Die Polizei hat eine Bande mutmaßlicher Zigarettendiebe festgenommen.

Die vier Männer sollen bei einem im Rhein-Main-Gebiet ansässigen Logistikunternehmen 15 Paletten gestohlen haben. Die Staatsanwaltschaft Offenbach bezifferte den Schaden am Dienstag auf 160.000 Euro. Zwei der Verdächtigen waren bei der Firma angestellt. Sie luden die Zigaretten einfach in Autos ihrer Komplizen. Bei einer Razzia fand die Polizei 170.000 Euro in bar bei den Männern.