Im Gepäck von zwei mutmaßlichen Schmugglern hat der Frankfurter Flughafen-Zoll über 60.000 Zigaretten beschlagnahmt.

Der 39-jährige Mann und seine ein Jahr jüngere Begleitung waren bereits am 18. Juni aus Moskau eingereist, wie der Zoll am Freitag berichtete. Bei der Kontrolle des Gepäcks wurden die nicht angemeldeten Zigaretten sichergestellt. Es wurden Strafverfahren eingeleitet.