Ermittler des Zolls und der Polizei haben eine Rauschgiftbande im Rhein-Main-Gebiet zerschlagen.

Wie das Zollfahndungsamt Frankfurt und das Landeskriminalamt am Mittwoch mitteilten, nahmen die Fahnder am vergangenen Samstag sieben mutmaßliche Mitglieder der Bande in Langen und Wiesbaden fest. Die Beamten stellten demnach rund 140 Kilogramm Haschisch und Marihuana sicher. Dieses habe einen Straßenverkaufswert von schätzungsweise 1,4 Millionen Euro. Gegen sechs Männer im Alter von 26 bis 43 Jahren wurde Haftbefehl erlassen, eine 19-jährige Frau kam wieder frei.