Der Hauptbahnhof Frankfurt aus der Ferne im Abendlicht.

Der Frankfurter Hauptbahnhof ist nach einer fast einstündigen Sperrung am Samstagnachmittag wieder freigegeben worden. Zuvor war eine Person im Gleisbereich gesichtet worden.

"Züge des Fernverkehrs setzen ihre Fahrt fort", twitterte die Deutsche Bahn am Samstag gegen 17:20 Uhr. Sämtliche Gleise waren gegen 16.30 Uhr gesperrt worden, weil ein Mann im Gleisbereich gesehen worden war. Die Polizei suchte den Bereich daraufhin ab.

Mehrere ICEs wurden zum West- und Südbahnhof umgeleitet, im Regional- und S-Bahnverkehr kam es zu Verspätungen und Ausfällen. Der Gesuchte wurde später wohlbehalten in der Nähe des Bahnhofs entdeckt.