Regionalbahn im Bahnhof Gießen

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Entgleister Zug sorgt für Ausfälle und Verspätungen

Der Bahnverkehr zwischen Gießen und Frankfurt rollt seit dem frühen Mittwochmorgen wieder. Nachdem beim Rangieren ein Zug entgleist war, war es zu Ausfällen, Verspätungen und Umleitungen gekommen.

Nach einem missglückten Rangiermanöver gibt es im Bahnverkehr zwischen Gießen und Frankfurt seit dem frühen Mittwochmorgen keine Einschränkungen mehr. "Die Reparaturarbeiten wurden in der Nacht beendet", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Mittwoch.

Am Montag war am Bahnhof in Gießen beim Rangieren ein Zug entgleist. Verletzt wurde niemand, aber das Gleis beschädigt. Die genaue Ursache war noch unklar.

Wegen des liegen gebliebenen Zuges kam es zu Ausfällen, Verspätungen und Umleitungen auf der Strecke. Betroffen waren die Linien RE30, RB40, RB41, RB49, RE98 und RE99 sowie teils auch Fernzüge.