ICE

Bei tödlichen Bahn-Unfällen sind am Freitag in Hessen zwei Männer ums Leben gekommen. Am Bahnhof Wächtersbach wurde ein Mann von einem durchfahrenden ICE erfasst, in Offenbach ein Bahn-Mitarbeiter von einer S-Bahn.

Ein 55-Jähriger wurde am Freitagvormittag am Bahnhof Wächtersbach von einem durchfahrenden ICE erfasst und tödlich verletzt, wie die Bundespolizei mitteilte. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis die Gleise überquerte, um zu einem anderen Bahnsteig zu gelangen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Bahnmitarbeiter tödlich verunglückt

Rettungswagen
Ende des Audiobeitrags

Arbeitsunfall in Offenbach

Am Morgen war bereits ein Mann bei einem S-Bahn-Unfall ums Leben gekommen: Ein 56 Jahre alter Bahn-Mitarbeiter bemerkte laut Polizei in der Station Offenbach-Ost einen einfahrenden Zug nicht und wurde von diesem erfasst. Der 56-Jährige hatte sich demnach zu nah am Gleisbereich befunden, als die S-Bahn aus einer Kurve kam. Die Bundespolizei geht von einem Arbeitsunfall aus.

Wegen der tödlichen Unfälle kam es vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen und Verspätungen bei der Bahn.

Sendung: hr-iNFO, 24.10.2019, 7:30 Uhr