Audio

Audioseite Tödlicher Unfall auf Bundesstraße bei Eschenburg

Unfall an der B253

Eine Familie ist auf der B253 im Kreis Marburg-Biedenkopf mit ihrem Auto mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Die Mutter und der Vater eines Kleinkinds kamen ums Leben. Die Bundesstraße war noch am Donnerstag gesperrt.

Ein 28 Jahre alter Mann und eine 26-jährige Frau sind bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen auf der B253 zwischen Dillenburg und Biedenkopf am Mittwochnachmittag ums Leben gekommen. Das zehn Monate alte Baby des Ehepaars, das mit im Wagen saß, wurde schwer verletzt mit mehreren Knochenbrüchen in die Uniklinik gebracht, wie die Polizei in Gießen berichtete.

Das Auto war aus zunächst ungeklärter Ursache zwischen Eschenburg-Simmersbach und Breidenbach-Oberdieten in den Gegenverkehr geraten und gegen einen Lastwagen geprallt. Dabei starben der Mann und die Frau aus Biedenkopf.

Der Lkw fuhr noch gegen ein anderes Auto, das hinter dem Wagen der Familie gefahren war, geriet dann von der Fahrbahn in die Böschung und kippte dort um. Die drei Insassen des Autos, darunter ein fünf Jahre altes Kind, wurden leicht verletzt. Der Lastwagenfahrer verletzte sich dabei leicht, seine Beifahrerin schwer.

Streckenabschnitt wegen Unfall gesperrt

Ein Hubschrauber machte aus der Luft Übersichtsaufnahmen. Auch ein Gutachter wurde zur Abklärung des Hergangs eingeschaltet.

Die B235 war an der Unfallstelle auch am Donnerstagmittag noch voll gesperrt. Die Fahrzeuge waren zwar bereits von der Fahrbahn geräumt, Probleme bereitete aber noch die große Menge Benzin, die bei dem Zusammenstoß ausgelaufen war. Wann die Straße freigegeben werden kann, war zunächst unklar.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen