Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Auto mit fünf jungen Menschen verunglückt

Rettungseinsatz an der Unfallstelle

Für fünf junge Menschen endete eine Cabriofahrt am Samstag in einem schweren Unfall. Zwei verloren ihr Leben, die anderen trugen schwere Verletzungen davon.

Bei einem schweren Unfall sind am Samstagnachmittag in der Nähe von Heidenrod (Rheingau-Taunus) zwei junge Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere Jugendliche erlitten schwere Verletzungen, wie die Polizei in der Nacht zum Sonntag mitteilte.

Eine 18-Jährige war gegen 17.15 Uhr mit vier weiteren Personen zwischen den Ortsteilen Grebenroth und Egenroth unterwegs, als sie in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Cabrio verlor und seitlich gegen einen Baum krachte. Die Polizei vermutet, dass sie zu schnell unterwegs war.

Drei Insassen aus dem Auto geschleudert

Die drei Insassen auf der Rückbank wurden bei dem Aufprall aus dem Auto geschleudert - darunter eine 17-Jährige, die dabei tödlich verletzt wurde. Eine 18-Jährige sowie ein 19-Jähriger erlitten schwere Verletzungen.

Die Fahrerin wurde im Wagen eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Auch der 18 Jahre alte Beifahrer wurde eingeklemmt und konnte erst nach über einer Stunde mit Hilfe einer Seilwinde befreit werden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Die Straße war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für rund vier Stunden gesperrt. Ein Sachverständiger soll nun den Unfallhergang rekonstruieren.

Sendung: hr-iNFO, 25.04.2021, 6.00 Uhr