Der Streifenwagen und das Auto des mutmaßlichen Unfallversursachers wurden bei der Kollision stark beschädigt.
Der Streifenwagen und das Auto des mutmaßlichen Unfallversursachers wurden bei der Kollision stark beschädigt. Bild © Keutz TV NEWS

Ein Polizeifahrzeug ist bei Langen mit einem Auto frontal zusammengestoßen: Die zwei Auto-Insassen starben, drei Polizisten wurden schwer verletzt. Das Polizeiauto war am Sonntag auf dem Weg zum Flugzeugabsturz bei Egelsbach.

Bei einem Unfall mit einem Polizeiauto sind am Sonntag bei Langen (Offenbach) zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Streifenwagen stieß auf der B486 mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, wie die Polizei in Offenbach mitteilte. Die beiden Insassen dieses Fahrzeugs starben noch an der Unfallstelle. Laut Polizei handelt es sich um einen 24 Jahre alten Mann und eine 22 Jahre alte Frau.

Ursache offenbar missglücktes Überholmanöver

In dem Streifenwagen saßen drei Polizisten. Sie wurden bei der Kollision schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Zwei von ihnen wurden mit einem Rettungshubschrauber transportiert. Die Ermittler gingen davon aus, dass ein missglücktes Überholmanöver des entgegenkommenden Pkw zu dem Unfall führte.

Demnach hatte der Fahrer des Autos beim Überholen vermutlich ein anderes Fahrzeug touchiert. Der Wagen soll daraufhin ins Schleudern geraten und auf der Gegenfahrbahn mit dem Polizeiauto zusammengeprallt sein. Die Unfall-Ermittlungen laufen noch. Ein Gutachter wurde eingeschaltet.

Polizeiauto war auf Weg zum Flugzeugunglück

Der Streifenwagen war zum Zeitpunkt des Unfalls im Einsatz. Nach Polizeiangaben war die Besatzung auf dem Weg zu einem Flugzeugunglück in der Nähe des Flugplatzes Egelsbach. Dort war am Sonntagnachmittag ein Kleinflugzeug auf einen Spargelacker gestürzt. Die drei Insassen kamen ums Leben.

Sendung: hr-iNFO, 31.03.2019, 18.00 Uhr