Unfallstelle auf Landstraße

Bei schweren Unfällen im Vogelsberg sind am Montag zwei Menschen ums Leben gekommen. Am Morgen stieß ein Auto mit einem Kleintransporter zusammen. Am Nachmittag kam ein 20-Jähriger in einer Kurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Videobeitrag

Video

zum Video Autofahrerin stirbt bei Zusammenstoß mit Kleintransporter

Das Auto der Frau wurde gegen die Leitplanke gedrückt.
Ende des Videobeitrags

Bei einem schweren Unfall nahe Mücke (Vogelsberg) ist am Montagnachmittag ein 20 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen. Wie die Polizei meldete, war er mit seinem Wagen auf der L3325 in Richtung des Ortsteils Nieder-Ohmen unterwegs, als sein Fahrzeug in einer Kurve nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

Der junge Mann wurde bei dem Aufprall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Nach Polizeiangaben war die Unfallursache am Nachmittag noch unklar, ein Gutachter sei im Einsatz. Die Beamten schätzen den Sachschaden auf rund 6.000 Euro.

Tödlicher Unfall schon am Morgen

Am frühen Morgen kam einige Kilometer entfernt bei einem schweren Unfall auf der L3072 nahe dem Mückener Ortsteil Atzenhain eine Frau ums Leben. Die 56 Jahre alte Autofahrerin hatte gegen 5.15 Uhr beim Abbiegen an einer Kreuzung laut Polizei offenbar einen Kleintransporter übersehen. Der 48 Jahre alte Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte mit Wucht in die Fahrerseite des Autos.

Mann in Lebensgefahr

Die Frau war nach Angaben der Polizei sofort tot. Der 48-Jährige wurde bei dem Unfall in seinem Kleintransporter eingeklemmt und schwer verletzt. Nachdem ihn die Rettungskräfte befreit hatten, wurde er mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Er schwebt laut Polizei in Lebensgefahr.

Wegen der Bergungsarbeiten blieb die Landstraße am Morgen voll gesperrt. Ersten Schätzungen der Polizei zufolge liegt der Sachschaden bei rund 20.000 Euro.