Bei einem Dachstuhlbrand in einem Dreifamilienhaus musste ein Bewohner in der Nacht zum Samstag mit schweren Brandverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das Haus in Rödermark (Offenbach) war in der Nacht in Brand geraten. Eine weitere Person erlitt eine Rauchgasvergiftung.Die anderen vier Bewohner blieben unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf bis zu 400.000 Euro. Die Ursache des Brandes ist unklar.