Bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Kassel sind am Sonntag zwei Bewohner leicht verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei vom Montag atmeten die 37 und 39 Jahre alten Männer Rauchgas ein. In einem Topf auf dem Herd war Fett in Brand geraten. Die Männer versuchten zunächst selbst, den Brand zu löschen. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro.