Bei einem Streit um ein geparktes Auto auf einem Parkplatz in Rüsselsheim (Groß-Gerau) ist ein Mann durch Schüsse aus einer Schreckschusspistole ins Gesicht leicht verletzt worden.

Der 33-Jährige wurde am Dienstagabend ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei berichtete. Eine knappe halbe Stunde später stellte sich der Schütze, ein 32-Jähriger, auf der Polizeistation. Er gab an, bei der Auseinandersetzung von dem anderen mit einem Messer angegriffen worden zu sein, daraufhin habe er sich mit der Schreckschusswaffe zur Wehr gesetzt. Auch er wurde laut Polizei leicht verletzt. Gegen beide wurde jeweils ein Strafverfahren eingeleitet.