Zwei Menschen sind am Samstag bei einem Brand in einem Bungalow in Bad Soden (Main-Taunus) verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen wurde das Feuer durch eine Verpuffung beim Befüllen eines Ethanolofens ausgelöst, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Der 51-jährige Hausbewohner und seine 45-jährige Lebensgefährtin mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Der Sachschaden liegt bei 30.000 Euro.

Der 51-Jährige wurde nach einer ambulanten Versorgung im Krankenhaus wieder entlassen. Seine Lebensgefährtin wird stationär in einer Spezialklinik behandelt.