Unfallort mit Einsatzkräften im Erdbeerfeld in Körle
Einsatzkräfte am Unfallort im Erdbeerfeld in Körle (Schwalm-Eder). Bild © Ulrich Brandenstein

Bei einem Unfall an einem Erdbeerfeld im nordhessischen Körle ist ein zweijähriger Junge schwer verletzt worden. Das Kind war über einen Feldweg gelaufen, als es von einem Auto erfasst wurde.

Videobeitrag
hs

Video

zum Video Zweijähriger bei Unfall an Erdbeerfeld schwer verletzt

Ende des Videobeitrags

Ein zweijähriger Junge aus dem Schauenburger Ortsteil Elgershausen (Kassel) hat bei einem Unfall am Montagvormittag schwere Verletzungen erlitten. Das Kind war in der Nähe eines Erdbeerfeldes in Körle (Schwalm-Eder) über einen Wirtschaftsweg gelaufen und war vom Wagen einer 49-Jährigen erfasst worden.

Nach Polizeiangaben hatte die 33 Jahre alte Mutter des Kindes ihren Wagen am Wegesrand geparkt und war damit beschäftigt, Sammelbehälter zum Erdbeerpflücken aus dem Kofferraum zu holen. Das Kind verließ in dieser Zeit das Auto und rannte über den geschotterten Wirtschaftsweg zum Erdbeerfeld.

Nach Sturz von Hinterrad überrollt

Der Junge wurde von dem Auto, das in Schrittgeschwindigkeit fuhr, erfasst. Nach ersten Ermittlungen fuhr die 49-Jährige dem Kind über den Fuß. Der Zweijährige stürzte und wurde vom Hinterrad des Wagens überrollt.

Das Kind wurde schwer verletzt und kam mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Die Mutter des Jungen erlitt einen schweren Schock und kam ebenfalls in eine Klinik.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 10.06.2019, 19.30 Uhr