Die Weinberge im Rheingau haben durch den Einsatz von tausenden Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen den 2. Weltkrieg überstanden.

Das geht aus einer Studie im Auftrag der Stiftung Kloster Eberbach in Eltville (Rheingau-Taunus) hervor, die am Freitag vorgestellt wurde. Ausgearbeitet wurde die Studie von dem Fuldaer Historiker Sebastian Koch.