Schwerer Unfall auf B275 bei Idstein

Bei einem schweren Unfall auf der B275 sind vier Menschen verletzt worden. Zuvor waren an einer A3-Ausfahrt zwei Autos mit insgesamt acht Insassen ineinander gefahren.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Frontalzusammenstoß bei Idstein

Vier Verletzte nach Unfall auf der B275 bei Idstein
Ende des Audiobeitrags

Auf der Bundesstraße 275 bei Idstein (Rheingau-Taunus) sind am Samstag gegen 20 Uhr zwei Autos frontal zusammengestoßen. Dabei wurden vier Menschen zum Teil schwer verletzt.

Ein 33-jähriger Mann, der mit seiner achtjährigen Tochter unterwegs war, kam laut Polizeibericht vom Sonntag auf nasser Fahrbahn mit seinem Transporter ins Schleudern. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem Auto zusammen, in dem ein 35 Jahre alter Mann und seine 32 Jahre alte Beifahrerin saßen. Ihr Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben geschleudert.

Alle Unfallbeteiligten mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Lebensgefahr bestehe bei keinem von ihnen, teilte die Polizei mit. Das Mädchen konnte noch in der Nacht entlassen werden. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf 80.000 Euro. Wegen der Aufräumarbeiten blieb die B275 in Höhe der Ausfahrt Idstein-Wörsdorf vier Stunden lang gesperrt.

Acht Verletzte bei Unfall an A3-Ausfahrt

Am Samstagnachmittag kam es zu einem schweren Unfall an der Ausfahrt Offenbach-Süd an der Autobahn 3. Ein 69-Jähriger fuhr mit seinen beiden Mitfahrern in Richtung Sprendlinger Kreisel, ebenso ein 51-Jähriger mit seinen vier Mitfahrern. Als Ersterer verbotswidrig wendete, konnte Zweiterer nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem anderen Wagen in die Seite.

Alle Insassen der beiden beteiligten Autos wurden verletzt. Der 69-Jährige und ein zwölf Jahre altes Mädchen in seinem Wagen erlitten schwere Verletzungen. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Sendung: YOU FM, 16.08.2020, 9 Uhr