Nicht nur der Borkenkäfer setzt hessischen Wäldern seit Jahren zu. Ein weiterer kleiner, glänzender Schädling befällt zunehmend mächtige Laubbäume: der Eichenprachtkäfer. Er macht den Forstämtern, vor allem auch im Rhein-Main-Gebiet, Sorgen, weil er sich aktuell schnell ausbreitet. Betroffen sind unter anderem Wälder in Rodgau, Langen und Dreieich.

Autor: Stefan Pommerenke

Quelle: © hessischer Rundfunk

Bild © Adobe Stock, hessenschau.de