Beim umstrittenen Polizeieinsatz in Frankfurt-Sachsenhausen, bei dem ein Festgenommener misshandelt worden sein soll, war auch ein Polizist mit Körperkamera dabei.

Allerdings sei der Akku der sogenannten Bodycam schon verbraucht gewesen, so dass sie keine Aufnahmen machte, sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Donnerstag im Innenausschuss des Landtags. Man werde sich die Akkus näher ansehen, sollte das häufiger vorkommen. Im Internet kursierende Handyvideos hatten gezeigt, wie Polizisten bei dem Einsatz in der Nacht zum 16. August nach einem festgenommenen Mann am Boden und später im Einsatzfahrzeug treten. Drei Beamte wurden suspendiert.