Das Aktionsbündnis Ländlicher Raum Hessen fordert mit Blick auf die kommende Bundestagswahl mehr Anstrengungen der Politik für schnelles Internet in dünn besiedelten Gebieten.

Die Betriebe und Haushalte brauchten eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet über Glasfaseranschlüsse und die 5G-Mobilfunktechnologie, teilte das aus 28 Organisationen bestehende Bündnis am Mittwoch in Friedrichsdorf (Hochtaunus) mit.

Die Forderung nach schnellerem Internet gehört zu einem Positionspapier mit zentralen Forderungen zur Bundestagswahl. Das Bündnis verlangt darin unter anderem auch bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen für Waldbesitzer.