Die SPD-Abgeordnete Strube hat die Ministerien aufgefordert, Petitionen der Bürger in einfacher und verständlicher Sprache zu beantworten.

Das gelte gerade bei Verwaltungsfragen und komplizierten Sachverhalten, sagte die Vorsitzende des Petitionsausschusses im Landtag am Mittwoch bei der Präsentation des Jahresberichts für 2020. Der Einsender einer Petition solle verstehen, was in dem Bescheid steht und im Anschluss nicht noch einmal anrufen und nach der Bedeutung fragen müssen.

Im Corona-Jahr waren dem Bericht zufolge deutlich mehr Petitionen eingegangen.