Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hat bestritten, der Römer habe die Leitung der AWO Frankfurt angewiesen, keine Auskünfte zum Beschäftigungsverhältnis seiner Frau zu geben.

"Mir sind keine Anweisungen bekannt", sagte Feldmann am Donnerstag in der Stadtverordnetenversammlung. Auch würde er der Arbeiterwohlfahrt (AWO) generell keine Anweisung geben. Laut der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" soll Ex-AWO-Chef Richter eine "klare Order" erteilt bekommen haben, sich nicht über das Beschäftigungsverhältnis von Frau Feldmann zu äußern. Die Zeitung bezog sich auf das Protokoll einer AWO-Betriebsversammlung. Ob die "klare Order" vom Oberbürgermeister selbst stammte, gehe daraus nicht hervor, hieß es.