Im Zuge der AWO-Affäre prüft Landtagspräsident Boris Rhein (CDU) den möglichen Verstoß eines Grünen-Abgeordneten gegen die Transparenzregeln.

Er habe Taylan Burcu aufgefordert, zu einem möglichen Vertrag mit der AWO-Protect Stellung zu nehmen, sagte Rhein dem hr am Donnerstag. Das Unternehmen soll Dienstleistungen mit der Stadt abgerechnet, aber keine Gegenleistung erbracht haben.