Ministerpräsident Bouffier (CDU) hat anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag der Kriegstoten und Opfer von Gewaltherrschaft gedacht.

"Wir müssen für Frieden, Freiheit und Demokratie weiterhin entschlossen eintreten", mahnte er laut einer Mitteilung vom Freitag. Der Volkstrauertag sei ein wichtiges Datum, um aus Fehlern zu lernen. Hass dürfe sich nicht ungehindert ausbreiten und müsse im Keim erstickt werden, damit sich Geschichte nicht wiederhole. Der Volkstrauertag ist ein staatlicher Gedenktag. Es gibt ihn seit 1922.