Ministerpräsident Bouffier (CDU) hat den Anschlag von Wien "einen feigen und menschenverachtenden Anschlag" genannt.

"Was sich in Wien ereignet hat, ist ein Anschlag auf die Freiheit unserer europäischen Gesellschaft", sagte Bouffier am Dienstag. Er sei in Gedanken bei den Angehörigen der vier Getöteten: "Wenn Menschen so sinnlos aus dem Leben gerissen werden, ist das für die Hinterbliebenen eine Wunde, die niemals heilen wird."

Sollte sich der Verdacht einer islamistischen Terrortat erhärten, müssten alle für die Demokratie einstehen.