Wegweiser Richtung Rathaus
Da geht es lang: In Neckarsteinach und Bad Soden-Salmünster wurde am Sonntag gewählt. Bild © Imago

An der Bergstraße und im Main-Kinzig-Kreis wurde am Sonntag gewählt: In Neckarsteinach bleibt der bisherige Bürgermeister im Amt - in Bad Soden-Salmünster konnte Dominik Brasch von der GWL die Wahl für sich gewinnen.

In zwei hessischen Gemeinden konnten die Wähler am Sonntag einen Bürgermeister wählen: In Neckarsteinach (Bergstraße) stand nur Amtsinhaber Herold Pfeifer auf dem Wahlzettel, der ein Parteibuch der SPD hat, aber als unabhängiger Kandidat antrat. Er wurde mit 73,4 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Mit "Nein" stimmten 26.6 Prozent der Wähler. Die Wahlbeteiligung lag bei 46,4 Prozent.

Neuer Bürgermeister in Bad Soden-Salmünster

In Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig) traten gleich sechs Kandidaten an, Dominik Brasch von der GWL gewann mit 57,9 Prozent der Stimmen. Er setzte sich gegen seine parteilosen Mitbewerber durch: für Frank Kleespies stimmten 23,4 Prozent, Wolfgang Will erhielt 17 Prozent, Elke Feit erreichte 0,7 Prozent, Hartmut Glaschke 0,7 Prozent, Christian Sutianu 0,2 Prozent. Der bisherige Rathauschef Lothar Büttner (parteilos) war nicht mehr als Kandidat angetreten.

Die Wahlbeteiligung lag in Bad Soden-Salmünster bei 52,3 Prozent.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 15.04.18, 19.30 Uhr