Wegweiser Richtung Rathaus
Wegweiser Richtung Rathaus Bild © Imago

In 14 hessischen Städten und Gemeinden hat es am Sonntag Bürgermeisterwahlen gegeben. Entscheidungen gab es unter anderem in Eltville, Wölfersheim und Egelsbach. In Bad Wildungen und Villmar kommt es zur Stichwahl.

Superwahlsonntag in Hessen: Neben der Landratswahl im Wetteraukreis gab es 14 Bürgermeisterwahlen. Die meisten wurden im ersten Wahlgang entschieden, die Wähler in Bad Wildungen und Villmar müssen in zwei Wochen zur Stichwahl wieder an die Urnen.

Mehrere Direktwahlen gab es im Wetteraukreis: In Wölfersheim gibt es einen klaren Sieger: Eike See von der SPD bekam 67,0 Prozent der Stimmen. In Ortenberg konnte sich Amtsinhaberin Ulrike Pfeiffer-Pantring (SPD) ebenfalls im ersten Wahlgang durchsetzen. In Altenstadt ließ sich Amtsinhaber Norbert Syguda (SPD) mit 56,8 Prozent bestätigen. In Florstadt bekam der einzige Kandidat Herbert Unger von der SPD 86,0 Prozent. In Ober-Mörlen gewann Kristina Paulenz (SPD) mit 60,9 Prozent.

Amtsinhaber verliert in Erbach

In Erbach (Odenwald) wechselt der Rathauschef: Amtsinhaber Harald Buschmann (CDU) musste sich Herausforderer Peter Traub (unabhängig) geschlagen geben, der auf 60,0 Prozent kam. Eltville (Rheingau-Taunus) bleibt in der Hand von Patrick Kunkel, der CDU-Mann kam auf 66,0 Prozent. Auch in Rimbach (Bergstraße) gab es mit 78,2 Prozent ein klares Votum für Amtsinhaber Holger Schmitt (unabhängig).

Kriftel im Main-Taunus-Kreis hat mit 77,5 Prozent Amtsinhaber Christian Seitz von der CDU wiedergewählt. Eiterfeld (Fulda) hat Hermann-Josef Scheich (unabhängig) mit 72,5 Prozent im Amt bestätigt. Auch in Flieden (Fulda) bleibt Christian Henkel (CDU) Bürgermeister, er kam auf 78,2 Prozent.

Stichwahlen in Bad Wildungen und Villmar

Zur Stichwahl kommt es in Bad Wildungen (Waldeck-Frankenberg): Amtsinhaber Volker Zimmermann (FDP) kam auf 31,6 Prozent und muss in zwei Wochen gegen Ralf Gutheil (SPD) antreten, der auf 22,7 Prozent kam. Insgesamt waren sechs Kandidaten angetreten.

Noch mehr Kandidaten gab es in Villmar (Limburg-Weilburg): Von sieben Bewerbern haben Arnold-Richard Lenz (unabhängig) mit 40,6 Prozent und Matthias Rubröder (CDU) mit 32,8 Prozent die meisten Stimmen und treffen sich am 18. März zur Stichwahl wieder.

Eine Stichwahl gab es bereits an diesem Sonntag: In Egelsbach (Offenbach) wird Tobias Wilbrand von den Grünen neuer Bürgermeister. Er gewann knapp mit 53,3 Prozent der Stimmen.

Sendung: hessenschau, hr-fernsehen, 04.03.2018, 19.30 Uhr