Der Landeswahlausschuss hat 23 Listen von Parteien für die Bundestagswahl am 26. September zugelassen.

Auf den zugelassenen Listen kandidieren insgesamt 447 Bewerberinnen und Bewerber, gut ein Drittel davon sind Frauen, wie der Landeswahlleiter am Freitag erklärte. Zugelassen sind neben den sechs Landtagsparteien unter anderem die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) und Volt Deutschland. Nicht zugelassen wurden die Anarchistische Pogo Partei und die Sozialistischen Gleichheitspartei.