Bei der Bundestagswahl im September sind 4,3 Millionen Hessinnen und Hessen wahlberechtigt.

Das sind rund 69.000 Wahlberechtigte (1,6 Prozent) weniger als bei der Bundestagswahl im Jahr 2017, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Mit 37 Prozent bilde die Gruppe der Menschen ab dem 60. Lebensjahr den größten Anteil an den Wahlberechtigten. Mit einem Anteil von 52 Prozent seien Frauen gegenüber den Männern leicht in der Überzahl. Die Wahl findet in diesem Jahr am 26. September statt.