Wortwolke

Wer steht für welche Schlagwort-Wolke? Raten Sie mal, mit welchen Stichworten auf Instagram und Facebook die Kandidaten ihren Wahlkreis gewonnen haben. Ein Social-Media-Quiz zur Bundestagswahl in Hessen.

Wir haben die Facebook- und Instagram-Feeds der hessischen Direktkandidaten in der Woche vor der Bundestagswahl beobachtet und ausgewertet. Mit Methoden der Computerlinguistik hat ein Programm für uns alle Instagram- und Facebook-Posts in den persönlichen Kanälen der Kandidaten auf die zentralen Schlagworte eingedampft. Allzu spezifische Begriffe - etwa den Namen des Wahlkreises oder der Kandidaten und ihre Kampagnen-Hashtags - haben wir ausgefiltert.

Die jeweils zehn wichtigsten Begriffe geben ein ganz gutes Bild davon ab, mit welcher Strategie sich die Kandidaten auf den letzten Metern im Social Web profilieren wollten. Inzwischen wissen wir, wer mit seiner Kampagne insgesamt erfolgreich war.

Können Sie erraten, wer hinter der Schlagwort-Wolke steckt? Der Klick zum nächsten Bild zeigt Ihnen jeweils die Lösung.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Wortwolken-Quiz: Wer hat diese Schlüsselwörter gepostet?

Ende der Bildergalerie

Wer sich für alle Ergebnisse interessiert, kann unsere interaktive Karte nutzen: Ein Klick zeigt Ihnen die Social-Media-Stichworte der siegreichen und der zweitplatzierten Kandidaten für alle 22 Wahlkreise in Hessen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Datawrapper (Datengrafik) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Datawrapper (Datengrafik). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Sollten Sie die hessenschau-App nutzen und die Wortwolken in der Karte nicht verschieben können, lesen Sie den Artikel im Browser.

Weitere Informationen

Für Nerds und Neugierige: So haben wir die Wortwolken erstellt

Wir haben die Instagram- und Facebook-Profile aller Direktkandidatinnen und -kandidaten gesammelt, die wir finden konnten - zum großen Teil haben uns die Parteien dabei unterstützt. Die Tabelle mit den Links zu den Profilen können Sie hier herunterladen. [XLSX - 32kb]

Die Konten haben wir mithilfe des Tools Crowdtangle analysiert und die Texte heruntergeladen. Dann hat sie ein Python-Skript auf Schlüsselbegriffe reduziert, mit einer Liste von Filterworten abgeglichen (beispielsweise wollten wir in der Regel den Namen des Kandidaten ausfiltern), und dann in Wortwolken umgewandelt. Das Python-Programm finden Sie hier.

Ende der weiteren Informationen