Die hessische SPD-Politikerin Christine Lambrecht ist neue Bundesjustizministerin.

Sie erhielt am Donnerstag von Bundespräsident Steinmeier die Ernennungsurkunde. Anschließend leistete die Rechtsanwältin aus Viernheim (Bergstraße) im Bundestag den Eid - mit der Formulierung "so wahr mir Gott helfe". Zuvor hatte Steinmeier der ins Europaparlament wechselnden Vorgängerin Katarina Barley die Entlassungsurkunde überreicht. Steinmeier sagte, Lambrecht übernehme das Bundesjustizministerium in "herausfordernden Zeiten".