Alle 34 öffentlichen Schulträger haben sich für eine Förderung aus dem "Digitalpakt Schule" von Bund und Land beworben.

Insgesamt geht es um 410 Millionen Euro, teilte das Kultusministerium am Donnerstag in Wiesbaden mit. Das Fördergeld fließe unter anderem in die digitale Infrastruktur. "Die Digitalisierung ist ein entscheidender Baustein in der Bildung unserer Kinder und Jugendlichen", sagte Kultusminister Lorz (CDU). Dies habe die Corona-Pandemie mehr als deutlich gemacht.