Hessens Gesundheitsminister Klose (Grüne) lehnt eine Impflicht gegen Masern nicht kategorisch ab.

Wichtig sei, dass die geplanten Regelungen verfassungskonform sind, sagte er am Freitag in Wiesbaden zu der Frage nach dem Abstimmungsverhalten von Hessen, sollte ein entsprechendes Gesetz in den Bundesrat kommen. In diesem Punkt sehe er hohe Hürden. Nach einem Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Spahn (CDU) soll eine Impfpflicht gegen Masern ab März 2020 für Kinder und das Personal in Kitas und Schulen kommen.