Die FDP-Fraktion fordert im Haushalt 2020 deutlich mehr Ausgaben des Landes für Bildung, Digitalisierung, Infrastruktur und Wohnraum.

"Hessen hat kein Einnahme-, sondern ein Ausgabeproblem", kritisierte Fraktionschef Rock am Montag in Wiesbaden. "Das Geld wird an der falschen Stelle ausgegeben." Vor der zweiten Haushaltslesung im Landtag stellten die Liberalen etliche Änderungsanträge mit einem Gesamtvolumen von rund 429 Millionen Euro vor. Die Vorhaben der FDP seien alle durch Vorschläge zur Gegenfinanzierung gedeckt, betonte Rock.