CO2 einsparen, ohne die Industrie zu ruinieren - das geht nach Ansicht von FDP-Fraktionschef René Rock am besten mit Gas. Der Windkraft erteilte der Oppositionspolitiker im hr-Sommerinterview erneut eine Absage.

Videobeitrag

Video

zum hr-fernsehen.de Video Sommerinterview mit René Rock (FDP)

Sommerinterview mit René Rock (FDP)
Ende des Videobeitrags

Bei der Energiewende setzt die FDP auf Gas. Dieses solle bei der Stromerzeugung die Kohle ersetzen, sagte der Fraktionsvorsitzende der Liberalen, René Rock, im hr-Sommerinterview, das in seiner Heimatstadt Seligenstadt (Offenbach) aufgezeichnet wurde und am Sonntag um 11:20 Uhr im hr-fernsehen ausgestrahlt wird.

"Dann würden wir 100 bis 150 Millionen Tonnen CO2 sparen, ohne unsere Industrie zu ruinieren und ohne den Menschen in die Tasche zu greifen", argumentierte der FDP-Politiker.

"Windkraft nutzt nicht dem Klima"

Vom Windkraftausbau, wie ihn die schwarz-grüne Landesregierung betreibt, hält Rock nichts. Windräder aufzustellen nutze nicht dem Klima, sondern nur einigen wenigen, die durch Subventionen viel Geld verdienten. "Das ist keine Energiepolitik. Das ist Umverteilung", so Rock.

Rock kritisierte das Abholzen von Waldflächen, um Windräder zu errichten: "Wie kann das sinnvoll sein, Waldflächen zu roden, und dann zu sagen, das ist Klimaschutz?" Jedes weitere Windkraftrad, das ans Netz gehe, verschärfe lediglich das Problem. "Solange wir keine Leitungen, keine richtigen Speicher haben, ist das nicht die richtige Lösung."

"Bei Digitalisierung hinkt Hessen hinterher"

Aufholbedarf für das Land sieht Rock bei der Digitalisierung. "Da vermissen wir schon innovative Ideen", sagte er. Digitalminsterin Kristina Sinemus sei neu, ohne politische Erfahrung und habe ohne echtes Ministerium einen schweren Stand in der Regierung, räumte Rock ein.

Dennoch kritisierte er Versäumnisse der Ministerin, etwa bei der flächendeckenden Abdeckung mit Internet und Mobilfunk. "Das sind Dinge, die hätte sie schon konzeptionell vorantreiben können", sagte Rock. Die FDP werde zu diesem Thema weiter Vorschläge einbringen, kündigte der Fraktionschef an.

Weitere Informationen

Hessens Spitzenpolitiker in den hr-Sommerinterviews

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-Sommerinterview, hr-fernsehen, 18.08.2019, 11:20 Uhr