Die FDP-Fraktion im Landtag will die Zahl der Wahlkreise von 55 auf 45 reduzieren, um Steuergeld einzusparen.

Laut FDP kosten die Landtagsabgeordneten den Steuerzahler in der aktuellen Regierungszeit rund 23 Mio Euro extra. Der Grund: Es sitzen 27 Abgeordnete mehr im Parlament - wegen Ausgleichs- und Überhangmandaten. Derzeit gibt es 137 Parlamentarier. "Wir halten das für zu viel", sagte der 62-jährige Vize-Landtagspräsident Jörg-Uwe Hahn.

Laut FDP lässt sich das künftig nur verhindern, wenn es weniger Wahlkreise gibt. Von der CDU hieß es, die Wahlkreiskommission werde sich zu gegebener Zeit mit dem Vorschlag befassen.