Finanzminister Michael Boddenberg (CDU) rechnet nach der aktuellen Steuerschätzung mit deutlichen Mehreinnahmen.

Hessen könne demnach in diesem Jahr rund 1,2 Milliarden Euro mehr einnehmen als noch im Mai angenommen, sagte der Minister am Donnerstag. Da der Haushalt 2021 auf einer noch früheren Schätzung aus dem September 2020 aufbaut, könnten sich gegenüber der Planung Verbesserungen von rund 1,8 Milliarden Euro ergeben. Die Mehreinnahmen müssten nach dem Regelwerk der Schuldenbremse zur Reduzierung der Kreditaufnahme verwendet werden, erklärte Boddenberg.